Digitalfotografie Workflow – Raw Entwicklung mit Ufraw

Nachdem unsere Fotos mit Digikam auf den PC geladen wurden und ein erster Überblick gewonnen wurde, kann man beginnen, die interessanten Fotos der Entwicklung zu zuführen. Das zweite Glied in der Fotoentwicklungskette ist

UFRaw

Beim installieren von UFRaw gibt es mehrere Wahlmöglichkeiten:

  • Installation als Gimp Plugin
    In diesem Fall öffnet man einfach RAW Dateien mit Gimp und UFRaw öffnet sich automatisch. Nach der Entwicklung wird das Bild anschließend automatisch in Gimp geöffnet.
    Benötigtes Paket: gimp-ufraw (Ubuntu) | Installationsanleitung
  • Installation als eigenständiges Programm
    Wenn UFRaw als eigenständiges Programm installiert wird legt man direkt im Interface das Ausgabe-Dateiformat und den Speicherort fest. Man hat die Möglichkeit, das Bild alternativ direkt in Gimp zu öffnen.
    Benötigtes Paket: ufraw (Ubuntu) | Installationsanleitung
  • Installation in Windows
    Für Windows ist ein Installer (.exe) vorhanden
    Download UFRaw für Windows | Installationsanleitung
  • Installation in MAC OS
    Für Mac OS gibt es mehrere Möglichkeiten aber in Gimp on OS X ist UFRaw bereits als Plugin beinhaltet.
    Weitere Downloadmöglichkeiten


Auf der UFRaw Hompage gibt es eine ausführliche Beschreibung sowie alle Installationsmöglichkeiten.

Bei der Benutzung bietet UFRaw alle gängigen Einstellungsmöglichkeiten, die ein Raw Konverter haben soll.

Besonders hervorzuheben ist, das man die Belichtungskompensation um bis zu 3 EV auf oder ab verstellen kann. Dabei kann es je nach Aufnahme zu einem Bildrauschen kommen, was mit einem leichten Schub am Denoise Regler (Werte zwischen 0 und 100 sind meistens optimal, höhere machen das Bild meistens unscharf) sehr gut unter Kontrolle gehalten werden kann.

Immer wieder Interessant sind die Ergebnisse der automatischen Gradiationskurve – da manchmal völliger Schwachsinn und manchmal Geniale Ideen dabei herauskommen.

Weiters gut einzustellen sind Sättigung, Gamma (mehr Informationen zu Gammakorrektur) und Weißabgleich.

Screenshot:

Extreme Farben und doch ein scharfes Bild

Zum Abschluss öffnet sich mit Klick auf OK (Wenn UFRaw als Gimp-Plugin installiert wurde) das nächste Programm in der Fotoenwicklungskette – Gimp, dass das Programm unseres nächsten Teils des Fotografie Workflows bilden wird.

Alternativ zu UFRaw sei noch RAW-Therapee erwähnt, das sehr vielversprechend aussieht und das ich mir demnächst einmal näher anschauen werde.

Discussion (2 Comments)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Hallo,

    zu RAW-Theapee werde ich, glaube ich, nichts schreiben – ich habs bis dato nicht wirklich genutzt, da ich vor einiger Zeit auf Photivo gestoßen bin – und das befriedigt mich soweit, das ich diesbezüglich keinen weiteren Bedarf habe.

    zu Photivo hab ich aber schon einen Artikel geschrieben: Photivo – Raw Enwicklung

    lg

    Tom

  2. Guten Tag Thomas Fellinger,

    sehr schöne / hilfreiche Beschreibung. Ich hoffe sehr, dass die Ankündigung RAW-Theapee genauer zu betrachten auch in einer Beschreibung eines (möglichen) Workflows Niederschlag findet. Ich würde mich sehr darüber freuen.

    Alles Gute. Tschüß
    Hans L.